Zähne schön wie nie.

Unser Anspruch an moderne Kieferorthopädie begleitet jeden unserer Schritte auf dem Weg zu Ihrem strahlenden Lächeln. Unser Behandlungsspektrum umfasst die kieferorthopädische Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Zahnärzten, Logopäden, Kieferchirurgen und HNO-Ärzten.

Den Anfang bildet dabei stets eine ausführliche Beratung. Es gibt kein zu spät für ein erstes Gespräch – vereinbaren Sie Ihren Termin unter 09402-9489858 oder besuchen Sie uns in unserer modernen Praxis in Regenstauf. Sie erreichen uns schnell und bequem mit Zug oder Bus – oder entspannt mit dem Auto, denn wir bieten ausreichend Parkmöglichkeiten vor dem Gebäude. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Praxis-Team Dr. Gendritzki
Ihre Kieferorthopädische Praxis im Ärztehaus Regenstauf

Unerwartet. Anders. Grün.

Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche

Vorsorge
Eltern legen zu Recht großen Wert auf gesunde und gerade Zähne – denn, wenn Kinderzähne schief stehen, ist das meist nicht nur ein optisches Problem. Ohne geeignete Behandlung können schiefe Zähne später gesundheitliche Schäden wie Karies oder Parodontitis verursachen. Zähne und Kiefer, die nicht zueinander passen, belasten die Kiefergelenke ungleich – die Folge davon können Verspannungen der Kaumuskulatur, Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen sein. Korrekturen von Zahnfehlstellungen haben also neben dem ästhetischen einen sehr viel bedeutenderen gesundheitlichen Nutzen.

Daher ist es manchmal wichtig, bereits im Kindesalter mit einer kieferorthopädischen Therapie zu beginnen. Fehlfunktionen und ausgeprägte Kieferfehlstellungen können wir so günstig beeinflussen oder beheben. Im Normalfall ist ein Besuch beim Kieferorthopäden im Alter von 9-10 Jahren empfehlenswert, um einer möglichen Zahn- oder Kieferfehlstellung rechtzeitig entegegenwirken zu können: so schonend und angenehm wie möglich, zeitlich so umfangreich wie nötig.

Behandlungsablauf

Der erste Termin in unserer Praxis ist ein Informationstermin, bei dem wir uns mittels Anamnesebogen und im direkten Gespräch einen ersten Eindruck über das Gebiss Ihres Kindes verschaffen und Zahn- und Kieferstellung sowie die Funktion des Kauapparates untersuchen. Bei Ihren Besuchen in unserer Praxis können Sie übrigens immer bequem auf unseren Parkplätzen vor dem Haus parken. Bereits vorliegende medizinische Unterlagen von Haus- oder Zahnarzt bringen Sie am besten zu diesem Termin mit.

An dieses Erstgespräch schließen sich Untersuchungen an, die noch detaillierter Aufschluss zu den bereits gewonnenen Erkenntnissen liefern, Informationen aus Röntgenbildern, Fotos und/oder Kiefermodellen fließen ebenfalls in die Diagnostik mit ein. Daraus resultiert der individuelle Behandlungsplan für Ihr Kind, den wir ausführlich mit Ihnen besprechen.
Im Rahmen dieses Heil- und Kostenplans informieren wir Sie über Therapiemittel, den zeitlichen Ablauf und auch finanzielle Aspekte (ob evtl. ein Kassenzuschuss für die Behandlung zusteht). Ist Ihr Kind privat versichert, reichen Sie den kieferorthopädischen Behandlungsplan bei Ihrer Versicherung ein. Ist Ihr Kind gesetzlich versichert, geben wir den Plan für Ihr Kind zur gesetzlichen Krankenkasse. Nach Genehmigung kann mit der aktiven Behandlung begonnen werden.
Eine aktive Behandlung braucht die aktive Mitarbeit der jungen Patienten – am besten unterstützt und motiviert durch Familie und Freunde! Es ist nicht nur wichtig, die Zahnspangen immer nach Anweisung zu tragen und die Termine gewissenhaft einzuhalten, sondern auch die Zähne gut zu pflegen, da während jeder kieferorthopädischen Behandlung das Kariesrisiko erhöht ist.

Und zum guten Schluss: Den Abschluss einer aktiven Behandlung bildet die Retentionsphase, die Nachbehandlung. Sie dient dazu, erreichte Behandlungsergebnisse zu festigen. Dauer und Intensität sind dabei individuell unterschiedlich.

Zahnkorrektur und Zahnästhetik

Wir behandeln Ihr Kind präzise und schonend auf Basis modernster Qualitäts-Standards in den Bereichen kieferorthopädische Prophylaxe, Kiefer – und Zahnkorrektur und Zahnästhetik (herausnehmbare Apparaturen, festsitzende Zahnspange (Metallbrackets, Keramikbrackets oder selbstligierende Brackets), Skelettale Verankerung, Alignertherapie mit durchsichtigen Schienen und Lingualtechnik).

Herausnehmbare und festsitzende Zahnspange

Die herausnehmbaren Zahnspangen werden aus Kunststoff hergestellt, dem Ober- und Unterkiefer angepasst und durch Drahtklammern gehalten. Federn und Schrauben sorgen für die gewünschte Zahnbewegung. Die festsitzenden Geräte dagegen befestigen wir direkt an den Zähnen und verbinden sie mit Drahtbögen. Durch diese Bögen entsteht die erforderliche Zahnbewegung und bringt die Zähne schonend an den richtigen Platz im Kiefer. Für beide Varianten stehen eine bunte Vielzahl moderner Designs zur Auswahl – Spange-Tragen kann sehr cool sein!

Selbstligierende Brackets

Mit selbstligierenden Brackets (aus Keramik oder Metall) werden die Zähne Ihres Kindes schonend und zeitnah in Form gebracht. Ein Clip hält dabei den Zahnspangendraht im Slot des Brackets. Auf Gummiringe, die bei anderen Systemen den Draht in den Brackets fixieren, wird verzichtet.

Skelettale Verankerung

Manchmal ist es notwendig, kieferorthopädische Apparaturen direkt an einer knöchernen Basis zu befestigen, um die erforderliche Kräftewirkung zu erreichen. Um Räume für die geplante Zahnkorrektur zu schaffen, werden kieferorthopädische Apparaturen durch Schrauben oder Gaumenimplantate zeitweise in der Knochenschicht verankert und abgestützt. Das Einsetzen dieser Elemente erfolgt unter lokaler Betäubung. Schmerzen oder größere Beeinträchtigungen sind nicht zu erwarten.

Alignertherapie mit durchsichtigen Schienen

Aligner® – die unauffällige und zugleich schonende Zahnkorrektur. Mit Hilfe eines Sets von transparenten Kunststoffschienen (auch Aligner® genannt) wird die Zahnfehlstellung Ihres Kindes ohne Metall oder Drähte korrigiert. Die Schienen sind herausnehmbar und eine optimale Mundhygiene ist weiterhin ohne Einschränkung möglich.

Lingualtechnik

Hier wird die Zahnspange auf der Innenseite der Zähne befestigt (lingual = der Zunge zugewandt). Zahnfehlstellungen werden korrigiert, ohne dass jemand die feste Zahnspange sieht. Eine Behandlung ist in jedem Alter möglich. Tragedauer und Behandlungserfolg sind mit einer herkömmlichen festsitzenden Zahnspange vergleichbar.

Sportmundschutz

Bei Sportarten wie Inlineskating und Mountainbiking, aber auch bei allen Kontaktsportarten (z.B. Rugby, Eishockey, Feldhockey), ist das Risiko groß, bei Stürzen oder Zusammenstößen Zähne zu beschädigen oder zu verlieren. Wir bieten Ihrem Kind die Möglichkeit, einen individuell auf seine Mund- und Kieferverhältnisse abgestimmten Mundschutz anzufertigen, der Schläge dämpft und die einwirkende Energie ableitet. Gelenke und Kopf Ihres Kindes schützen Sie wie selbstverständlich beim Sport – schützen Sie auch seine Zähne! Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne!

Logopädie

Zähne, Kau-, Lippen- und Zungenmuskulatur befinden sich in ständiger Interaktion. Stehen Zähne ungünstig, kann es zu Sprachfehlern, Fehlstellungen der Lippen oder des Kiefers kommen. Drückt die Zunge gegen die Zähne, werden diese bewegt oder gekippt. Um dieser Fehlentwicklung entgegenzuwirken arbeiten wir sehr eng mit verschiedenen Logopäden aus der Region zusammen und sprechen gerne mit Ihnen über eine notwendige logopädische Therapie für Ihr Kind.

Frech.
Mit Biss.

Kieferorthopädie für Erwachsene

Behandlungsablauf

Der erste Termin in unserer Praxis ist ein Informationstermin, bei dem wir uns im direkten Gespräch und mittels Anamnesebogen einen ersten Eindruck verschaffen, uns über mögliche Vorerkrankungen und frühere Behandlungen erkundigen, und Ihre Vorstellungen, Wünsche und Erwartungen hören. Es folgt eine Untersuchung Ihrer Zähne, der Zahn- und Kieferstellung sowie der Funktion Ihres Kauapparates. Bei Ihren Besuchen in unserer Praxis können Sie übrigens immer bequem auf unseren Parkplätzen vor dem Haus parken.
Daran schließen sich Untersuchungen an, die noch genauer Aufschluss zu den bereits gewonnenen Erkenntnissen liefern, außerdem fließen Informationen aus der Erstellung /Anforderung von Röntgenbildern, Fotos und/oder Kiefermodellen ebenfalls in die Diagnostik mit ein. Daraus resultiert Ihr individueller Behandlungsplan.

Im Rahmen dieses Heil- und Kostenplans informieren wir Sie über Therapiemittel, den zeitlichen Ablauf und auch finanzielle Aspekte (ob evtl. ein Kassenzuschuss für die Behandlung zusteht) und legen nach Ihrem Einverständnis diesen Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung vor. Nach Genehmigung (bei Kassenpatienten durch die Kasse, bei Privatpatienten nach Unterzeichnung des Plans) kann mit der aktiven Behandlung begonnen werden.

Eine aktive Behandlung braucht die aktive Mitarbeit der Patienten – am besten unterstützt und motiviert durch Familie und Freunde! Es ist nicht nur wichtig, die Zahnspangen immer nach Anweisung zu tragen und die Termine gewissenhaft einzuhalten, sondern auch die Zähne gut zu pflegen, da während jeder kieferorthopädischen Behandlung das Kariesrisiko erhöht ist.
Den Abschluss einer aktiven Behandlung bildet die Retentionsphase, die Nachbehandlung.

Sie dient dazu, erreichte Behandlungsergebnisse zu festigen. Dauer und Intensität sind dabei individuell unterschiedlich.

Zahnkorrektur und Zahnästhetik

Wir behandeln Sie präzise und schonend auf Basis modernster Qualitäts-Standards in den Bereichen kieferorthopädische Prophylaxe, Kiefer – und Zahnkorrektur und Zahnästhetik (herausnehmbare Apparaturen, festsitzende Zahnspange (Metallbrackets, Keramikbrackets oder selbstligierende Brackets), Skelettale Verankerung, Alignertherapie mit durchsichtigen Schienen und Lingualtechnik).

Feste Zahnspange

Die feste Zahnspange wirkt ohne Unterbrechung mit konstantem Druck auf die zu bewegenden Zähne ein. Dazu werden Metall-Brackets mit Kunststoff auf die Zahnoberflächen geklebt, auf die Backenzähne werden meist die Bänder gesetzt. Alternativ zu den herkömmlichen Metall-Brackets eignen sich Keramik-Brackets als nahezu unsichtbare Variante: Ihr glatter, angenehmer Tragekomfort und ihre dezente, zahnfarbene Optik erlauben unbeschwertes Lächeln und Sprechen – somit eignet sich diese Methode auch gut für Berufstätige.

Selbstligierende Brackets

Mit selbstligierenden Brackets (aus Keramik oder Metall) werden Ihre Zähne schonend und zeitnah in Form gebracht. Ein Clip hält dabei den Zahnspangendraht im Slot des Brackets. Auf Gummiringe, die bei anderen Systemen den Draht in den Brackets fixieren, wird verzichtet.

Skelettale Verankerung

Manchmal ist es notwendig, kieferorthopädische Apparaturen direkt an einer knöchernen Basis zu befestigen, um die erforderliche Kräftewirkung zu erreichen. Vor allem bei Erwachsenen reicht das Platzangebot im Kiefer zur optimalen Positionierung des Zahnapparates oft nicht aus. Um dennoch Räume für die geplante Zahnkorrektur zu schaffen, werden kieferorthopädische Apparaturen durch Schrauben oder Gaumenimplantate zeitweise in der Knochenschicht verankert und abgestützt. Das Einsetzen dieser Elemente erfolgt unter lokaler Betäubung. Schmerzen oder größere Beeinträchtigungen sind nicht zu erwarten.

Alignertherapie mit durchsichtigen Schienen

Aligner® – die unauffällige und zugleich schonende Zahnkorrektur. Mit Hilfe eines Sets von transparenten Kunststoffschienen (auch Aligner® genannt) wird Ihre Zahnfehlstellung ohne Metall oder Drähte korrigiert. Die Schienen sind herausnehmbar und eine optimale Mundhygiene ist weiterhin ohne Einschränkung möglich.

Lingualtechnik

Hier wird die Zahnspange auf der Innenseite der Zähne befestigt (lingual = der Zunge zugewandt). Zahnfehlstellungen werden korrigiert, ohne dass jemand die feste Zahnspange sieht. Eine Behandlung ist in jedem Alter möglich. Tragedauer und Behandlungserfolg sind mit einer herkömmlichen festsitzenden Zahnspange vergleichbar.

Kosten

Ab Vollendung des 18. Lebensjahres wird bei gesetzlich Versicherten eine kieferorthopädische Behandlung nicht erstattet.
Eine Ausnahme ist eine kombiniert kieferchirugische-kieferorthopädische Therapie, die bei ausgeprägten skelettalen Diskrepanzen erwogen werden kann.

Für alle Zähne.

Das Team:

Dr. Michael-Philipp Gendritzki

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, Qualitätsmanagement

[Lebenslauf]

Anastasia Wolf
Praxis Management/Rezeption/Controlling,
ZMV (Zahnmedizinische Verwaltungsangestellte)
Elisabeth Gendritzki
Empfang
Nadine Ernst
ZMF (Zahnmedizinische Fachangestellte)
Ella Eichmann
Auszubildende zur Kieferorthopädischen Fachassistentin
Natalie Renner
Auszubildende zur Kieferorthopädischen Fachassistentin
Marlene Ebner
Zahntechnikerin
Werden Sie ein Teil unseres Praxis-Teams!
Unser täglicher Anspruch ist es, unseren Patienten den Besuch so angenehm wie möglich zu machen und uns sensibel auf unsere kleinen und großen Patienten einzustellen. Wir freuen uns über engagierte, freundliche und verantwortungsvolle MitarbeiterInnen, die Freude an ihrem Beruf haben und sich mit uns weiterentwickeln möchten. Sie arbeiten motiviert, selbstständig und zuverlässig und haben sichere Kenntnisse beim Arbeiten am PC? Außerdem verfügen Sie über ein sicheres, freundliches Auftreten und ein gepflegtes Äußeres, die Arbeit mit Patienten und im Team macht Ihnen gleichermaßen Freude? Dann werden Sie Teil unserer erfolgreichen Praxis und bewerben Sie sich jetzt mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen unter email@dr-gendritzki.de.
Bei erfolgreicher Bewerbung erwartet Sie ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld in einer modernen, designorientierten Praxis, integriert in ein hochmotiviertes Team.


Im Moment suchen wir gezielt MitarbeiterInnen für folgende Position:

• Zahnärztliche Fachangestellte (zahntechnische Erfahrung von Vorteil)
Arbeitsbereich: vorwiegend Stuhlassistenz, Röntgen und Dokumentation

Zähne zeigen. Aber gerne.

Die Praxis als Wohlfühlort – als moderne Lounge

Jung, modern, designorientiert und dennoch gemütlich – 120 qm Behandlungsfläche reichen aus, um durch eine klare, konsequente Raumteilung alle relevanten Bereiche in ausreichender Größe zu definieren und ein attraktives Umfeld für Patienten wie auch Mitarbeiter zu schaffen.
Das Highlight unserer überwiegend in Weiß gehaltenen Praxis bildet ein futuristisch anmutendendes grünes Kubus-Element in unserem Empfangsbereich. Acrylschalen mit LEDs hinterleuchtet erzeugen ein dreidimensionales Raumkunstwerk, das nicht nur durch seine Ästhetik und Formensprache besticht, sondern auch durch hohe Funktionalität begeistert – in seinem Inneren befindet sich ein Teil der Nebenräume der Praxis.

Das Design der Praxis stammt vom Vorgänger Dr. Dietmar Geymeier und wurde 2009 mit dem Praxisdesignerpreis der Zeitschrift »Zahnarzt Wirtschaft Praxis« (ZWP) ausgezeichnet.

Zähne schön wie nie.

Kontakt

Dr. Michael-Philipp Gendritzki
Kieferorthopäde

Eichendorffstr. 16
93128 Regenstauf
Fon: +49 (0) 94 02. 9 48 98 58
Fax: +49 (0) 94 02. 5 04 28 93
Mail: Email@dr-gendritzki.de
Facebook: www.facebook.com/dr.gendritzki


 
So erreichen Sie unsere Praxis im Ärztehaus Regenstauf einfach und bequem:

• Per Auto – Parkmöglichkeiten sind ausreichend unmittelbar vor der Praxis vorhanden.
• Per Zug – der Bahnhof in 5 min. bequem zu Fuß erreichbar.
• Per Bus – die RVV-Linien 41/42/43 halten ganz in der Nähe in der Bayernstraße.